Donnerstag, 21. Oktober 2010

Standards

Ich hatte eine Woche Urlaub und mal wieder längere Zeit am Stück zum perlen.

In der letzten Zeit habe ich so viele neue verschiedene Sachen ausprobiert, dass ich irgendwie das Gefühl hatte mich selber zu überholen. Über 1000 Ideen, alle angefangen und nicht weiter verfolgt. Halb im Prozess nur halb zufrieden die neue Idee begonnen.

Das ist bei mir so, wenn sooo viele Möglichkeiten ausprobiert werden wollen. Der Kopf rauscht, die Gedanken springen in verschiedene Richtungen hin und her.

So funktioniert das aber nicht!

Also habe ich meinen Urlaub genutzt um wieder auf den Boden zu kommen, verpasstes aufzuholen. Zurück zu den Anfängen sozusagen.

Hier meine Standards:



Tigerperlen, Triangelperlen, Lamellen, Regenbogenperlen, Poked Dots, Rosen
SIS-Stringer, umhüllte Stringer, Twisties, Überfänge.

So, jetzt geht´s mir besser.

Auf zu neuen Projekten!

Liebe Grüße
Patricia



Kommentare:

  1. ja, patricia,

    so geht es mir auch ganz oft.
    man möchte immer so vieles, und immer alles gleichzeitig und immer sooofort.

    leider klappt das nun mal nicht und am ende hat man gar nichts geschafft.

    meist muß ich dann erstmal ein paar tage ganz raus und was völlig anderes machen.

    manchmal mach ich mir aber stattdessen auch im kopf so eine art tagesplan. der wird dann nach und nach abgearbeitet

    und dann geht es wieder

    liebe grüße
    gaby

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Gaby,
    Du verstehst mich!
    Danke :-)

    AntwortenLöschen
  3. Wunderbar! Schöne Perlies hast du gemacht! Und das kenn ich auch. Liebe Grüße Doris

    AntwortenLöschen
  4. Sehr schöne Perlen, besonders die mit den Röschen gefallen mir super! Regenbogenperle hab ich noch nie probiert, aber immer wenn ich sie sehe, denke ich, ich sollte es doch mal probieren. Deine sehen klasse aus.
    Bin gespannt auf deine neuen Projekte!!

    Mir gehts auch so, wenn ich am Brenner sitze verliert sich mein eigentliches Vorhaben, tausend andere Sachen muss ich probieren und wenn der Konzi nicht mehr tönt, die Flamme erlischt, dann denk ich: Na, dann mach ichs es halt das Nächste Mal :-)
    LG Ingelore

    AntwortenLöschen