Sonntag, 28. Oktober 2012

Blumenkugel -Fototrick-

Hallo,

ich bin ja nicht der Fotografierprofi.
Es fehlt einfach an der entsprechenden Ausrüstung und schlichtweg das Wissen, wie, was gut geht.
Dennoch ist mir Heute etwas wichtiges aufgefallen (glaube ich)

Ich habe wieder einige Blumenkugeln experimentiert, alle wieder mäßig gut, aber darum geht es mir jetzt nicht. Heute Nachmittag habe ich eine kleine Fotosession eingelegt und mal wieder verflucht, daß meine (ähem, die von meinem Mann :-)) Digitalkamera nicht so nah dran kann wie ich gern würde.

Und weil das alles nicht so wollte wie es sollte musste meine Lampe ein wenig Verrenkungen machen und das ist dabei herausgekommen:

So wie meistens Bilder mache, Lampe von oben, Spiegel zur Unterstützung von links


So sieht dann die Perle im Bild aus

Da ärgert mich, daß das so flach aussieht.
Nächster Versuch:

Lampe ganz weit nach recht gekippt:

Und das Perlenbild:

Wenn man die Bilder vergrößert sieht man schon einen Unterschied.
Ich denke durch das Licht von der Seite wird einfach mehr in das Innere der Perle geleuchtet und man sieht besser "hinein".

Ich mache dann mal mit den anderen Blumenkugeln so weiter :-)

Liebe Grüße
Patricia

Edit:
Jetzt mal ehrlich, das sind doch WELTEN



Öhhhm, daß das Klarglas geblubbert hat sieht man hier natürlich auch :-))

1 Kommentar:

  1. Bei der ersten Serie bin ich mir nicht sicher, welche mir besser gefällt, bei der zweiten ganz klar das 2. Bild (auch von den Farben des Hintergrunds her, Die tollen Boller sind aber auch jede Minute wert, Ihre ganze Schönheit ans Licht zu bringen! (Und ja, je besser die Aufnahme, desto mehr: huch - wo kam das denn her, sieht man so mit freiem Auge ja gar nicht .... ;0))
    Liebe Grüße, Michi

    AntwortenLöschen