Sonntag, 20. Oktober 2013

Windlicht DIY

Hallo
So sah das aus an einem Wochenende bei uns im Wohnzimmer:
Die Kinder sind dem Bastelalter entwachsen, da müssen Mutti und Vati selber ran :-)
 
Seit einiger Zeit bin ich zum Zigaretten-Selbermacher geworden (Ja, ich rauche immer noch) und da fallen die diversen Tabakdosen an. Irgendwie zu gut zum wegwerfen, also erst einmal sammeln.
Da die die perfekte Windlichtgröße haben, lag es auf der Hand das mal auszuprobieren.
So haben wir also geschnippelt und mit Acrylfarbe bepinselt.
Schon mal einige für Halloween und noch ein wenig was gemustertes.
Das Muster scheiden geht ganz gut mit einer Klinge oder einfach einem Küchenmesser. Das fand ich einfacher, weil es besser in der Hand liegt.
Nach kurzer Zeit war der ganze Tisch mit Lichtern, Farbe, Pinsel, Läppchen, Schälchen usw. verstopft.
 
 
Wer richtig arbeitet bleibt natürlich nicht sauber :-)
und zum Schluß ein wenig Glitzer muss sein.
 
 
So sieht das fertige Ergebnis aus
 
 
Das "Beste Oma" Windlicht hätte schon verschenkt sein sollen... eigentlich... als wir in Wertheim waren haben die besten Enkelkinder leider die Übergabe vergessen.
Nun ja, die "beste Oma" wird es hoffentlich verzeihen.
 
Ich wünsche Euch schöne Herbsttage bei Kerzenlicht.
Liebe Grüße
Patricia
 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen