Blöde Pizza - Monat 1 - Tag 21


Monat 1 - Tag 21 -  21.10. Samstag   -   Blöde Pizza

Es gibt immer Tage, die braucht man nicht. 
Solche, an denen man auf eine Trauerfeier muss gehören definitiv dazu. Meist gibt es danach ein Kaffeetrinken mit Zuckerkuchen und belegten Broten. Ich finde das eigentlich ganz schön, vor allem für die intensiv Beteiligten. Man geht danach nicht traurig allein nach hause, sondern kann noch ein bisschen klönen, Erinnerungen über den Verstorbenen austauschen und nicht selten zusammen über gemeinsame Erlebnisse lachen.

In diesem Fall habe ich lieber nur mit einer Freundin beim Kaffee (ohne Kuchen) zusammengesessen und ein wenig in die Zukunft geplant.

Zum Abendessen sollte es wie öfter am Wochenende TK Pizza geben. Das machen wir häufig an einem der beiden Tage. Es sind einfach nicht immer alle zur Essenszeit da, darum suchen wir uns den Tag, an dem möglichst alle vier zusammen sitzen können, zum Kochen aus. 
An dem anderen Tag gibt es TK Pizza. Und ich jetzt? Ich habe mir Balance Pizza mitgebracht, immerhin nur 17 statt 28 Punkte. Geschmacklich war die gar nicht übel, hat mir aber dennoch einige Punkte zufiel geklaut. 

Um am Nachmittag nicht plötzlich zu verhungern musste ich leider zwei zusätzliche Knäckebrote und einen nicht vorgesehenen Energieriegel essen. Genau diese Punkte waren dann im Budget nicht mehr drin und wurden vom Wochenextra abgezogen. 
Nun ja, ich glaube ich muss mir eine Pizza Alternative suchen.


Was isst Du gern am Wochenende, wenn Du nicht kochen möchtest? 

Kommentare

  1. Dann lass ich meinen Mann kochen 😂
    Er brät gerne... Steak, Reibekuchen, Rostbratwurst...
    Was er auch noch macht sind Schnittchen. Ich liebe es so.
    Frisches Brot und leckerer Aufschnitt. Dazu Gürkchen, Tomaten, was eben da ist.
    Findest du auch, dass eine Stulle, die jemand anderes geschmiert hat, doppelt so gut schmeckt? 😀

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kenn das auch von früher, manchmal hat meine Mutter Schnittchen zum Abendessen gemacht.
      Und für meine Kinder habe ich das natürlich auch gemacht. Die haben das geliebt. Es gab immer Gemüse und Obst dabei. Oder ein Würstchen oder ein Babybel und noch was Süßes dazu, ein Keks oder so. Ach, das waren Zeiten.

      Löschen

Kommentar veröffentlichen