Zuckerspiegel - Monat 1 - Tag 15


Monat 1 - Tag 15  - 15.10. Sonntag

Zuckerspiegel

Ist ja klar, daß nach dem Tag gestern, heute wieder alles besser wird.
Nach dem Frühstück, Hunger! Wohl doch nicht.
Ich fühlte mich nach dem ein Brötchen und zwei Eier Frühstück hungrig und schwach wie lange nicht mehr. Das gibt es doch nicht! Werde ich krank oder so? 

Eigentlich war eine kleine Fahrradtour geplant, aber mir war schnell klar, daß ich das körperlich Heute nicht schaffe, zu schwach, zu viel Hunger. 
Und ich meine nicht nur Appetit auf den Rest Zwetschenkuchen auf dem Küchentresen (vielleicht ein bisschen) sondern richtig echten Hunger. Mit Magenknurren und dem Gefühl zu schwach zu sein, um mich zu Bewegen. 
Manchmal kommt es bei mir vor, daß (offensichtlich) mein Zuckerspiegel so schnell und stark absinkt, daß ich wirklich denke ich kippe gleich um, wenn ich nicht sofort etwas esse. So richtig mit zittrigen Knien und schwummerigem Gefühl im Kopf. Ich denke, das ist das, was man üblicherweise Heißhunger nennt.
Ich weiß, daß liegt daran, daß manche Lebensmittel den Zuckerspiegel sehr schnell ansteigen lassen, z. B. Zucker oder auch Weizenmehl, was dazu führt, daß der Zuckerspiegel danach besonders schnell und tief wieder abfällt, was dann diesen Heißhunger auslöst.

(Anmerkung: Ich habe einen Test machen lassen, ohne Befund, alles ist so wie es sein soll, es liegt keine Zuckerkrankheit vor. Diese Heißhungerattacken sind auf falsche Ernährung zurückzuführen.) 

Darum esse ich zwei Eier zum Frühstück, die bekommen mir normalerweise richtig gut und dieses Problem taucht dann üblicherweise nicht auf.
Wer diese Heißhungerattacken so wie ich ab und an mal hat, der will das möglichst so schnell nicht wieder erleben. 
So schlecht ging es mir an diesem Morgen zwar nicht, aber ich hatte die unbestimmte Sorge, das könnte auftreten, wenn wir mit dem Fahrrad unterwegs sind und dazu hatte ich nun echt keine Lust.

Wir haben dann nur eine kleinere Runde mit dem Fahrrad gedreht und alles ist gut gegangen. Sonderlich Abnehmmotiviert bin ich an diesem Abend nicht mehr.

Gerade erst ist die Idee entstanden meine Geschichte zu dokumentieren und dann kommen diese letzten drei besonders schwierigen Tage, soll ich doch direkt wieder aufhören?

Gibst Du auf, wenn etwas schwierig wird oder beißt Du dich durch?

Kommentare

  1. Ich schäme, das zuzugeben, aber ich gebe definitiv viel zu schnell auf! Nach dem Motto, wenn man es erst gar nicht versucht, kann man auch nicht scheitern.
    Dabei ist es schließlich kein Weltuntergang, wenn mal was nicht klappt. Einfach weiter machen, bzw. nochmal versuchen.
    So ein Hungerast ist echt fies. Ich hab dann das Gefühl, wenn ich nicht sofort was esse, wars das :D
    Vielleicht stellt sich dein Körper gerade um, das braucht bestimmt ein paar Tage. Was sagt WW zu solchen Situationen? Da gibt es doch bestimmt Tipps....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist echt eine interessante Frage, was WW dazu sagt. Ich vermute mal nicht viel. Es dauert einfach ein wenig bis alles rund läuft. Mit dem neuen Programm gibt es jetzt Lebensmittel für 0 Punkte, auf die könnte man jetzt ausweichen. Glücklicherweise habe ich diese Hungerattacken nicht mehr :-))

      Löschen

Kommentar veröffentlichen