Die Angst vor der Waage - Monat 2 - Tag 7

Monat 2 Tag 7 - 7.11. Dienstag -   Die Angst vor der Waage

Wegen meinem Totalausfall am Sonntag habe ich natürlich ein wenig Angst, daß jetzt irgendwann die Waage ausschlägt und mir meine hunderttausend überzählig verzehrten Kalorien in Kilos anzeigt.

Aber ich will es wissen. Wie ist das eigentlich? Sollte man sich jeden Tag wiegen? Ich wiege mich fast jeden Morgen und trage das Gewicht auch immer ein. 

Ich weiß aus meiner Diätvergangenheit, daß ich mich meistens nicht wiege, wenn ich die Zahl nicht sehen will, was bedeutet, daß ich mich offensichtlich nicht optimal an mein Programm gehalten habe und irgendwie ein schlechtes Gewissen habe.

Nun ist es ja so, daß ich mir ausführlich Gedanken gemacht habe was an jenem Sonntag schief gelaufen ist und ich kann es jetzt sowieso nicht mehr ändern. Das schlechte Gewissen ist schon wegdiskutiert und spielt keine Rolle mehr. Ich habe mich bewusst entschieden, daß ich weitermachen will. Dazu gehört jetzt für mich auch, daß ich der Zahl auf der Waage mutig entgegensehe. Wie gesagt, es ist wie es ist.

Und? Was ist passiert? Nix. Gar nix. Die Waage zeigt haargenau die gleiche Zahl wie Gestern. Ok, für mich persönlich ist das noch keine Entwarnung, ich weiß, daß das bei mir gern mal 2-3 Tage dauert, bis sich das Gewicht geändert hat. Ich sehe das auch ein bisschen als Chance. 
Es könnte ja sein, wenn ich mich jetzt genau an mein Programm halte, daß die Waage gar nicht merkt, daß ich einen Tag Ausfall hatte. Warten wir es ab.

WW hat für jede Woche einen Tag als Wiegetag vorgesehen, bei mir ist das „offiziell“ der Montag. Ich beobachte aber gern den Gewichtsverlauf während der Woche. Ich lasse mich nicht davon aus der Ruhe bringen, auch wenn es z.B. am Donnerstag mal etwas mehr ist. Oftmals steht trotz aller Schwankungen am Montag eine kleinere Zahl auf der Waage, als die Woche zuvor. 
Und außerdem ist es bei Frauen manchmal Zyklusabhängig wie der Körper Wasser einlagert oder eben nicht. Entscheidend ist der Unterschied am Liegetag. 


Wenn Du dich von Schwankungen verunsichern läßt, dann lass es unbedingt bei einmal wiegen pro Woche. Oder vielleicht möchtest Du nur einmal im Monat wiegen. Oder überhaupt gar nicht, das ist völlig in Ordnung. Man merkt auch an der Kleidung, wenn man ehrlich zu sich selber ist, ob sich da etwas getan hat.


Wie oft wiegst Du dich?

Kommentare

  1. Ich bin auch ein Jeden-Tag-Wieger.
    Ich möchte das einfach im Blick behalten und ggf sofort gegensteuern, wenn ich es offensichtlich übertreibe 😂
    Das gibt mir Sicherheit und ein gutes Gefühl.
    Ich habe es auch in meiner Abnehmzeit so gemacht und für mich war es gut.
    Aber das ist wirklich subjektiv, das sollte jeder so machen, wie es für ihn am besten ist 😉

    AntwortenLöschen
  2. Besonders schön ist es, wenn die Batterie langsam schwächer wird 😂, dann steige ich 3 mal nacheinander drauf bis eine Zahl kommt die mir gefällt 🙈

    AntwortenLöschen
  3. 😂😂😂😂 Mega...
    Bei uns sind die Fliesen nicht so super gerade. Da lohnt es sich manchmal, die Waage etwas zu verschieben 😂😂

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaaa, kenn ich 🙈, aber seit dem wir Laminat verlegt haben funktioniert das nicht mehr 😒

      Löschen
  4. 😱😱 Wer das erfunden hat wiegt sich wohl nie 😂

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen