Einkaufsmarathon - Monat 3 - Tag 9

Monat 3 - Tag 9 - 9.12. Samstag
Einkaufsmaraton

Anfang Dezember, Weihnachten naht, Geschenke müssen besorgt werden.
Na klar bestelle ich auch vieles im Internet, aber ich bin trotzdem noch Verfechter des lokalen Handels. 
Wenn wir alles nur noch im Internet bestellen, dann wird es irgendwann dünn mit Geschäften in den Innenstädten. Es wird ja so schon schwierig weil die Auswahl natürlich viel geringer ist.

Trotzdem, manche Dinge muss ich einfach sehen bevor ich sie kaufe.

Wir hatten Heute also eine lange Liste. Zuerst der Wocheneinkauf bei Netto, dann ab in den Baumarkt und danach in die Innenstadt.  Erstaunlicherweise war das Parkplatzproblem nicht ganz so groß wie befürchtet und auch sonst waren die Menschenmassen und Kassenschlangen angenehm erträglich.

Wir sind natürlich länger rumgelaufen als gedacht und irgendwann stellte sich auch bei mir ein kleines Hungergefühl ein. Nicht dramatisch, aber doch so, daß ich mich umschaue was ich essen könnte, damit es nicht erst dramatisch wird. Eine rettende Stulle hatte ich diesmal nicht dabei.

Alles an zubereitetem Junkfood fällt schon mal komplett raus. Kein Burger-, Asia- oder Sandwichladen hat mein Vertrauen bezüglich kalorienarmer Zutaten und Zubereitung.
Bei WW gibt es eine Liste mit Restaurants und Fastfoodläden in der deren typische Gerichte mit Punktangaben aufgeführt sind. Die Liste ist super und bestimmt sehr hilfreich.
Aber nicht für mich, ich finde einfach nichts leckeres mit wenig Punkten, vermutlich weil es das gar nicht gibt, besonders nicht beim Fastfood.

Es gibt aber im Einkaufsparadies in der Innenstadt einen Obstladen. Du kennst sowas bestimmt, die bieten neben normalem Obst auch Säfte, Smoothies und diverse Quark- und Puddingspeisen an. Mir war so, daß es auch normalen Obstsalat gibt.
Und? Den gab es. Klein geschnippeltes Obst im durchsichtigen Plastikbecher für 3,50€. 
Nicht gerade günstig, einen Apfel oder eine Banane hätte es billiger gegeben aber das ist ja total langweilig.
Ich hatte Melone und diese orangenen neumodischen Dinger (ich komme einfach nicht auf den Namen) und noch einige andere Früchte in meinem Becher. Die Kombination war superlecker, frisch und mundgerecht zusammengestellt.

Mein Mann hatte sich übrigens für Griespudding mit Erdbeeren entschieden, so etwas hätte ich vor einigen Monaten auch noch gewählt. Ich muss aber sagen, daß ich nicht ein Stück neidisch auf den Pudding war, mein Salat war so viel abwechslungsreicher und gesünder als der süße Pamps.

Ein Jahr ohne Griespudding? Na logisch.


Was isst Du wenn Du lange Zeit am Stück zum Shoppen unterwegs bist?

Kommentare

  1. Da bin ich nicht so diszipliniert 🙈
    Man bzw ich gehe ja nicht jeden Tag durch die Stadt. Also darf ich da auch mal etwas essen, dass jetzt nicht soooo toll ist 😂

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen