Krankenhaus - Monat 2 - Tag 30

Monat 2 - Tag 30 - 30.11. Donnerstag
Krankenhaus

Dem Kind ging es heute früh schlechter. Alles doof. Er war beim Arzt und kam mit einer Einweisung ins Krankenhaus wieder. Wir haben also schnell ein paar Klamotten eingepackt und sind losgelöst. 

Ich bin nicht Krankenhauserfahren. Gott sei dank kann man sagen, bis auf die Geburten hatte ich keinen Aufenthalt im Krankenhaus, meinetwegen kann das auch so bleiben. Wenn die eigenen Kinder krank sind ist das allerdings nicht viel besser. Da geht einem ganz schön die Düse, weil man nicht weiß was auf das Kind und auf einen selbst zukommt.

Und es kam wie es kommen musste. Der Große sollte noch heute operiert werden. Vollnarkose.
Wir mussten warten.

Ich hatte zum Frühstück meinen Quark, inzwischen war es 14 Uhr.
Geistesgegenwärtig hatte ich mir heute morgen eine schnelle Stulle eingepackt. Es nützt ja keinem wenn es mir auch noch körperlich schlecht geht.

Um 16:30 Uhr war dann die OP, um 17:30 kam er wohlbehalten zurück im Zimmer.
Alles gut gegangen.
Wir waren um 19 Uhr geschafft aber erleichtert wieder zuhause.
Der Große muss noch einige Tage dort bleiben aber das Schlimmste hat er überstanden.

Zum Abendessen gab es keine wilden Werke mehr, Salat und Brot.

Das mit dem Essen habe ich trotz aller Umstände gut gemeistert.
Übrigens habe ich auch, obwohl ich bestimmt an die 20 mal darüber nachgedacht habe, keine Zigarette geraucht. Das ist doch auch etwas gutes.

Wie ist Dein Essverhalten in Krisensituationen? 

Kommentare

  1. Gut, dass Alles in Ordnung ist 👍🏼

    Eher zurückhaltend. Wie zu geschnürt, bekomme kaum was runter. Aber ne Kleinigkeit zwinge ich mir rein, wie du sagtest, nützt ja keinem was.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen