Fake-Tiramisu - Monat 4 - Tag 17

Monat 4 - Tag 17 - 17.01. Mittwoch
Fake-Tiramisu

#KreativMittwoch ist der Tag für Stoffe, Schnittmuster, Nähen und alles was damit zusammenhängt.
Ich habe heute das Travelers-Notebook nach meinem eigenem E-Book Text nachgenäht und natürlich noch Fehler gefunden. Das werde ich am nächsten #KreativMittwoch überarbeiten und dann ist das E-Book tatsächlich fertiiiig, ich kann es selbst kaum glauben und freue mich sehr.

Sehr viel spannender war, aber heute das Mittagessen zum Süßestag.
(KreativMittwoch - Süßestag, ich habe echt ‘ne Vollmacke!)

Es gab Tiramisu, Fake-Tiramisu, zumindest nenne ich es so. Echtes Tiramisu ist mit Mascarpone und das gehört auch so. Diese Figur freundliche Variante ist für mich Fake-Tiramisu, deswegen aber nicht weniger empfehlenswert.
Das Rezept habe ich von Kossi, Andrea Kossmann - Kossis-Welt z.B. auf Instagram. Die hat es auch wieder irgendwo anders her usw. usw., wer hat‘s erfunden? Keine Ahnung.

Ich schreibe Dir hier die Version auf, nach der ich das gemacht habe:

1 Tasse Espresso zubereiten und abkühlen lassen
                                Ofen auf 160 Grad vorheizen

4 Eier                 trennen
                        Eiweiß mit 
1 Prise Salz         steif schlagen.
                        In einer anderen Schüssel Eigelb mit
20g Xucker         (ich habe normalen Süßstoff genommen) schaumig schlagen
50g Skyr                 (ich habe Magerquark genommen) und
1/2 TL. Backpulver hinzugeben.
                        Eischnee unterheben und alles auf ein Backblech streichen. Ist relativ flüssig.

15 min bei 160 Grad O/U-Hitze backen

Inzwischen die Creme für die Füllung zubereiten

650g Skyr        (oder Magerquark) mit 
4 EL Xucker        (oder Süßstoff) verrühren.
Vanilleextrakt         hinzugeben.

Den abgekühlten Boden halbieren, in eine Form geben und mit dem Espresso beträufeln. 
Abwechselnd mit der Creme schichten.

Kalt stellen, keine Ahnung wie lange. Ich habe 30 Minuten gewartet.

1 Tl. Backkakao drüberstreuen.

Ich habe für uns 4 die doppelte Menge gemacht und in 4 Schichten aufgebaut. Davon habe ich 1/4 gegessen und wäre fast geplatzt. So viel muss wirklich nicht sein.



Ich werde das Rezept mit Sicherheit noch einmal machen und für mich ein wenig überarbeiten und ausprobieren. 

Probiere Du es doch auch aus. Ich finde es ist eine tolle Alternative zu echtem Tiramisu


Kommentare