Beads

Natürlich habe ich keinen eigenen Laden, daß wäre ja noch schöner ;-)
Aber ich bin in zwei Geschäften in Braunschweig vertreten:

Kunterbuntes

in der Innenstadt, Neuer Weg, das ist neben dem Bossanova (nächste Kreuzung neben Cinemax)
Öffnungszeiten
Fr 10-13:30 und 15-18,  Sa 10-13:30



und bei

"Notwendig" schreiben und schenken

in Hondelage, Buchenweg 13



Perlenarbeitsplatz
 
Der Perlenarbeitsplatz ist sinnvollerweise so eingerichtet, dass alles was mit der linken Hand gehändelt wird links vom Brenner liegt und alles für die rechte Hand rechts vom Brenner.
Durch die Flamme greifen macht bei 1.400 Grad böse Verbrennungen :-)

Mein Zweigas-Brenner: ein GTT-Bobcat. Der große silberne Rüssel links ist die Absauganlage.
Der Sauerstoffkonzentrator ist mit dem Brenner verbunden.
Glasstangenvorräte
Lieblingswerkzeuge
Vorbereitete Dorne und das Vermiculit (Kühlgranulat) im Topf auf einer Herdplatte.

Das mit dem Topf auf der Herdplatte ist Geschichte :-)
Ich habe jetzt einen tollen Temperofen.
Meine Perlen können im Ofen gesteuert getempert werden!

Ein Paragon SC2



Wie eine Glasperle entsteht

Immer wieder werde ich gefragt, wie man denn "so eine Glasperle" eigentlich macht.

Das ist gaaaanz einfach, das Glas schmelzen und um den Dorn wickeln :-) Theoretisch ist das auch ganz einfach, praktisch ist das ganz schön tricky.
Glas ist eben Glas und leider etwas zickig und mimosig.
Es gibt unendlich viele Techniken um das Glas dazu zu bringen, das zu tun, was man möchte.

Die zwei Videos zeigen die Herstellung einfacher Glasperlen.







Die Bilder verdeutlichen zumindest den Ablauf zur Herstellung einer "Beispielperle"

Zuerst den Dorn mit dem Trennmittel durchglühen und dann das Glas vorsichtig in der Flamme schmelzen.
Das fließende Glas auf den Dorn laufen lassen und immer schön Glas nachschmelzen.
Alles rundschmelzen,
eventuell ein wenig glätten,
mit einem Werkzeug bearbeiten
oder mit Stringermalerei verzieren.

Danach kommt die Perle in den Temperofen und wird dort gesteuert heruntergekühlt, damit keine Spannungen entstehen.
Ganz fertig ist die Perle auch nach dem Abkühlen noch nicht, denn das Trennmittel muss noch aus dem Perlenkanal entfernt werden.

Du kannst gern einmal zum Zuschauen vorbeikommen oder selbst eine Perle ausprobieren.

Viele Grüße
Patricia